Fluchtwege öffnen, Flüchtlinge aufnehmen, Frontex abschaffen

Fluchtwege öffnen, Flüchtlinge aufnehmen, Frontex abschaffen

Wir haben die Mauern um Europa überwunden um hier Zuflucht zu finden. Wir wissen wie schrecklich und gefährlich diese Reise ist und trauern um die Toten.

Erst kürzlich am 6.9.2012 verunglückte ein Boot vor Izmir auf der Überfahrt von der Türkei nach Griechenland und es starben bis zu 60 Flüchtlinge, darunter viele Frauen und Kinder aus Syrien und dem Irak. Kurz darauf sank am 11.09. 2012 ein Boot vor der Küste Italiens unter ungeklärten Umständen. Das tunesische Boot, das vor Lampedusa gesunken ist und 79 Boat-People in den Tod gerissen hat, war am Strand Sidi Mansour in Sfax gestartet. Wie Tarek Omrani, der Sprecher der tunesischen “Garde nationale maritime”, mitteilt, stand ein Patrouillenschiff der tunesischen See-Nationalgarde in Kontakt mit dem Flüchtlingsschiff. Die tunesische See-Nationalgarde hat die italienische Küstenwache zu einem Not- und Rettungseinsatz telefonisch aufgerufen, so Tarek Omrani. Damit stellt sich die Frage, warum die italienische Küstenwache dem Notruf erst viele Stunden später nachgekommen ist. Auch befanden sich 3 Nato-Schiffe und ein Flugzeug (Frontex?) in diesem Seegebiet vor Lampedusa, das zur Todeszone wurde.

Freedom of movement is everybodys right!  Die Stimmen der Flüchtlinge stehen für das verzweifelte Aufbegehren gegen eine Politik der Menschenrechtsverletzungen. Ein Bruch mit dieser Politik ist notwendig um das Sterben auf See und an der Wüste zu beenden. Die Demokratiebewegungen in Afrika von Uganda über Äthiopien, in Nordafrika und Asien, wie im Iran, bieten eine Chance für einen Neuanfang. Statt tödlicher Ausgrenzung und grotesken Bedrohungs-szenarien muss Offenheit und Menschlichkeit die Zukunft von Europa sein. Es braucht Brücken statt Mauern.

Aktion zum  Gedenken an die toten Boat-People

Samstag, den 22. September von 15 bis 17 Uhr
an der Stahlbrücke am Cinecitta

Weitere Informationen: www.borderline-europe.dewww.refugeetantaction.netwww.strikenuernberg.wordpresshttp://infomobile.w2eu.net/2012/09/06/new-border-crossings-into-greece-a-revival-of-the-old-routes-in-the-aegean/http://ffm-online.org/boats4people-2/uberblick

ViSdP: Markus Schuler, Hallplatz, Nürnberg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s